Forderungsausfall-Versicherung

Forderungsausfall-Versicherung

Viele Selbstständige und Unternehmer kennen das Problem.

Rechnungen werden aus irgendwelchen Gründen nicht bezahlt. Teilweise ist der Kunde zahlungsunfähig oder zahlungsunwillig.

Das Problem: Man ist selbst in Vorleistung gegangen, sei es durch eingebrachtes Personal, verbautes Material oder sonstige Dinge.

Durch die Nichtzahlung der Rechnung kommt man nun selbst in einen Engpass, zum einen durch das fehlende Kapital und zum anderen durch den Ärger mit dem Schuldner.

Die eigenen Rechnungen müssen natürlich bezahlt werden und sofern das geht, läuft man ab jetzt dem Schuldner hinterher. Gespräche, Schreiben, Mahnungen bis hin zu Gerichtsverfahren in denen man ggf. einen Titel bekommt sind die Folge.

Als Alternative könnte man es auch einfach auf sich beruhen lassen und bei kleinen Beträgen ist man unter Umständen auch gewillt den Vorgang schnellstmöglich vom Tisch zu bekommen um sich schnellstmöglich wieder dem Tagesgeschäft widmen zu können damit man den eigenen Verlust wieder reinarbeiten kann.

Aber was ist wenn es sich um mehrere hundert oder sogar mehrere Tausend Euro handelt? Und noch schlimmer: Wenn man das Geld nicht auf der hohen Kante liegen hat und einen selbst die Rechnungen für zum Beispiel verwendetes Material quälen?

Dann kommt zum fehlenden Geld, dem Ärger mit dem Schuldner auch noch der eigene Ärger und man gerät unbeteiligt in die Rolle des Schuldner gegenüber anderen Unternehmen. Spätestens jetzt ist Schluss mit lustig und man kämpft um die eigene Existenz.

Aber was kann man dagegen tun?

Sofern es geht: Die Kunden sorgfältig auswählen!

Hier helfen Firmen wie Creditreform, Bürgel, InfoScore etc.

Und wenn es trotzdem schief geht?

Auch dann helfen Inkasso-Büros weiter. Natürlich gegen Entgelt (was man vielleicht in diesem Moment nicht mehr hat) und ohne jede Garantie auf Erfolg.

Die Lösung

Im vollen Umfang hilft hier eine Forderungsausfall-Versicherung. Diese sichert die eigene Forderung ab, man erhält also das Geld (bzw. einen bestimmten Betrag) von der Versicherung und diese kümmert sich dann um alles weitere!

Dies ist auch mit strittigen Forderungen möglich!

So bleibt man selbst liquide, braucht sich nicht mit dem Schuldner herumärgern und wird selbst auch nicht zum Schuldner gegenüber anderen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier

FacebookGoogle+BlogYouTubeTwitter
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF