Schaden durch Internetkriminalität in Restaurant möglich?

Schäden durch Internetkriminalität (Hackerangriff) in einem Restaurant möglich?

Gestatten Sie uns vorneweg eine Frage: „Benötigt ein Restaurant eine Absicherung gegen Internetkriminalität?“

Folgender Fall ist passiert:

Über drei Jahre sammelten Hacker unbemerkt die Kreditkartendaten von 464 Gästen, bis es irgendwann eine Kreditkartenfirma bemerkte. Spezialisten (sog. Forensiker) suchten eine Woche nach der Ursache (Randbemerkung: der Stundenlohn betrug 300€). Es kam heraus das die kompletten Zahlungsgeräte (Hardware) im Wert von 80.000€ ausgetauscht werden mussten. Dazu kam eine Strafe der Kreditkartenfirma in Höhe von 13.000€. Das Verfahren bzw. die Suche nach den Tätern (Hackern) wurde ohne Ergebnis eingestellt und der Restaurantbetreiber blieb auf seinem Schaden von über 100.000€ sitzen. Der Rufschaden des Lokals ist in diesem Fall natürlich nicht messbar.

Die Reaktion des Restaurantbetreibers war sehr interessant: „Er nimmt ab sofort keine Kreditkarten mehr an!“ 🙂

FacebookGoogle+BlogYouTubeTwitter
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.