Schaden durch Internetkriminalität in Restaurant möglich?

Schäden durch Internetkriminalität (Hackerangriff) in einem Restaurant möglich?

Gestatten Sie uns vorneweg eine Frage: „Benötigt ein Restaurant eine Absicherung gegen Internetkriminalität?“

Folgender Fall ist passiert:

Über drei Jahre sammelten Hacker unbemerkt die Kreditkartendaten von 464 Gästen, bis es irgendwann eine Kreditkartenfirma bemerkte. Spezialisten (sog. Forensiker) suchten eine Woche nach der Ursache (Randbemerkung: der Stundenlohn betrug 300€). Es kam heraus das die kompletten Zahlungsgeräte (Hardware) im Wert von 80.000€ ausgetauscht werden mussten. Dazu kam eine Strafe der Kreditkartenfirma in Höhe von 13.000€. Das Verfahren bzw. die Suche nach den Tätern (Hackern) wurde ohne Ergebnis eingestellt und der Restaurantbetreiber blieb auf seinem Schaden von über 100.000€ sitzen. Der Rufschaden des Lokals ist in diesem Fall natürlich nicht messbar.

Die Reaktion des Restaurantbetreibers war sehr interessant: „Er nimmt ab sofort keine Kreditkarten mehr an!“ 🙂

FacebookBlogYouTubeTwitter
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.