Ist eine Fahrerschutzversicherung sinnvoll?

Ist eine Fahrerschutzversicherung sinnvoll?

Eine Sekunde nicht aufgepasst und schon kann es im Straßenverkehr krachen. Jährlich werden viele Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt.
Alle mitfahrenden Personen können bei einem Unfall ihre Schadensansprüche über die Kfz-Haftpflichtversicherung geltend machen, ausgenommen ist aber der Fahrer. Denn der Fahrer geht bei einem selbstverschuldeten Unfall leer aus.

Doch welche Versicherung hilft dem Fahrer, wenn er sich bei einem Verkehrsunfall verletzt?

Generell kann der verletzte Fahrer mit einer Leistung aus seiner gesetzlichen Krankenversicherung sowie seiner eventuell vorhanden privaten Unfallversicherung rechnen. Doch hier können große finanzielle Nachteile entstehen. Zum Beispiel bekommt der Fahrer durch die vorhandenen Versicherungen kein Schmerzensgeld.

Die Lösung: Den Baustein Fahrerschutz einschließen

Durch die Fahrerschutzversicherung erhält jeder berechtige Fahrer dieselben Leistungen wie die mitfahrenden Personen aus der Kfz-Haftpflichtversicherung. Das heißt, er kann Schadensansprüche geltend machen. Darunter fallen Leistungen wie Schmerzensgeld, Verdienstausfall und eventuelle Umbaumaßnahmen.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Video:

FacebookBlogYouTubeTwitter
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.