vermögenswirksame Leistungen über Bausparvertrag

Die vermögenswirksamen Leistungen (kurz: VL) sind ein Gehaltsbestandteil von vielen Arbeitgebern (AG). Diese bekommt der Arbeitnehmer (AN) mit seinem Gehalt ausgezahlt, nicht auf sein Konto, sondern in einen gesonderten Vertrag 

Die VL gibt es bis zu einem Höchstbeitrag von 40€ im Monat. Dies ist aber von jedem AG abhängig, wie viel er zahlen will. Vieles ist auch über Tarifverträge geregelt. 

Ich bekomme vermögenswirksame Leistungen, doch was nun? 

Fragen über Fragen // ADAMIETZ & KOLLEGEN GmbH

Es gibt (grundsätzlich) 4 Arten, wie ich vermögenswirksame Leistungen direkt anlegen kann, FondssparplanBanksparplan, als Direkttilgung in einen Hauskredit und der bekannte Bausparvertrag. Andere Arten, z.B. über die betriebliche Altersvorsorge (bAv) werden wir an anderer Stelle mal betrachten. 

Vorteile…?

Jeder Vertrag hat seine Vor- und Nachteile, wir wollen uns heute mal dem weitverbreitetsten Vertrag anschauen, den Bausparvertrag (BSV). 

Gefühlt besitzt jeder Mensch in Deutschland einen Bausparvertrag, tatsächlich liegt die Zahl der Verträge bei knapp über 26 Mio (Stand 2019 vom Verband der Privaten Bausparkassen e.V.). 

Das bedeutet, jeder 2. Haushalt in Deutschland besitzt so einen Vertrag. Normalerweise werden diese Verträge auf 7 Jahre geschrieben, danach lässt man sich das Guthaben auszahlen und es wird ein neuer Vertrag geschrieben.  

Bekomme ich auf meinen Bausparvertrag überhaupt noch Zinsen? 

Großes Fragezeichen // ADAMIETZ & KOLLEGEN GmbH

JEIN, das hängt etwas von der gewählten Bausparkasse und dem Tarif ab. Richtig ist, dass es kaum noch Guthabenzinsen auf das ersparte Geld gibt. Da liegen wir im Schnitt bei ca 0,1 – 0,5%, was natürlich nicht viel ist. Ziehe ich dann noch die Kontoführungsgebühr ab, dann sieht es sehr düster um das ersparte Geld aus. 

Jetzt gibt mir mein Chef schon was dazu und dann sowas?!

Ihr Chef zahlt für Sie etwas ein, was Sie vorher nicht hatten. Das ist ja erstmal gut, dass das Guthaben durch diverse Kosten hinterher weniger ist, als man eingezahlt hat ist natürlich suboptimal.  

Doch ist das immer so? Es gibt einen Tarif einer Bausparkasse, da bekommt man nach Erreichen der vertraglichen Laufzeit einen Zinsbonus gutgeschrieben! Zusätzlich zu den 0,5% Guthabenzinsen werden am Ende der 7 Jahre Laufzeit nochmal 2,11% an Zinsbonus gutgeschrieben. Rechnet man den mit ein, bekomme ich tatsächlich mehr raus als der Chef eingezahlt hat. Und, was für den einen oder anderen auch noch wichtig sein könnte, ich komme regelmäßig an mein Geld ran. 

Und das ist doch auch schonmal etwas… oder?? 

Chef sagt "Daumen hoch" // ADAMIETZ & KOLLEGEN GmbH

Carsten Welke

FacebookTwitterBlogYouTube
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.
Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum