A wie Annuitätendarlehen – BauFi ABC

A wie……   

Annuitätendarlehen 

Was ist ein Annuitätendarlehen? 

Dieser Kredit (diese Darlehensart) wird am häufigsten verwendet und man versteht ihn als das „klassische Bankdarlehen“. Man zahlt einen gleichbleibenden monatlichen Betrag bzw. monatliche Rate (die Annuität) an die Bank.  

In der Rate (Annuität) sind zwei Teile verborgen: Zinsanteil und Tilgungsanteil. Das Verhältnis der beiden Anteile verschiebt sich jeden Monat immer ein wenig (siehe Beispiel).  Darum spricht man am Anfang immer von der anfänglichen Tilgung. Auf Zins und Tilgung gehen wir in späteren Beiträgen noch genauer ein. 

Hier in der Tabelle finden Sie ein einfaches Beispiel dazu:  

Hauskauf über 300.000€ (siehe Saldo) mit einer Zinsbindung von 20 Jahren und einer anfänglichen Tilgung von 3%. 

Bei der monatlichen Zahlung von 1.432,50€ sind zuerst 682,50€ an Zinsen und 750,00€ an Tilgung enthalten. 

Da im zweiten Monat die Verbindlichkeit (Saldo) auf 299.250,00€ gesunken ist, ändert sich bei gleichbleibender Ratenzahlung das Verhältnis wie abgebildet. 

So kann man einfach erkennen, wie sich Zins und Tilgung im Laufe der Zeit verändert. 

Die wichtigsten Merkmale bei dem Annuitätendarlehen sind somit die Darlehenssumme, die monatliche Rate und der Zinssatz. 

 

FacebookTwitterBlogYouTube